USB-Festplatte hat Probleme (Meist bei älteren Computer)

  • Die Harddisk ist zu gross:
    Vor allem ältere Computer haben mit grossen Festplatten mühe.
    z.B. werden 1 TB Festplatten nicht erkannt (Eine ähnliche Grenze gibt es bei 2 TB)
    Wir empfehlen Ihnen, wenn Sie dennoch mit einer grösseren externen Harddisk arbeiten möchten, benutzen Sie dazu ein NAS-System. Ein NAS wird am Netzwerk angeschlossen und hat diesbezüglich keine Probleme.
    (NAS = Network Attached Storage, ein einfach zu verwaltenden Dateiserver)
     
  • Defekter USB-Kontakt am Computer:
    Anderen USB-Anschluss (wenn vorhanden) versuchen.
    Um ein Defekt vorzubeugen, sollte zur Absicherung der USB-Elektronik des Computers, ein aktiver USB-Hub (Verteiler mit eigenem Netzteil) verwenden werden.
     
  • Die Harddisk kann nicht starten:
    Harddisk startet kurz und bremst ab. Das versucht sie immer wieder. Das ist ein Zeichen, dass die USB-Schnittstelle zu wenig Leistung liefert. Das passiert bei externen Festplatten ohne eigenem Netzteil. Mit einem externen Netzteil kann dieses Problem gelöst werden.
     
  • Windowstreiber sind nicht aktuell:
    Sind alle aktuellen Updates installiert?


Sollte die einzige USB-Schnittstelle in einem Notebook defekt sein (Hardwaredefekt), dann kann man, wenn ein PCMCIA-Schacht frei ist, den Notebook mit einer USB-PCMCIA-Karte nachrüsten. (Gilt eigentlich nur noch bei älteren Modellen.)